A Travellerspoint blog

Kali Sikaran

ich wurde geschlagen, getreten, geworfen, mit Stöcken vermöbelt, mit dem Messer erstochen...

sunny 6 °C

... aber ich bin das nächste Mal wieder dabei ;o) Lustig war's und Spaß hat's gemacht! Viel gelernt habe ich auch. Doch jetzt kommen die blauen Flecken an Armen und Beinen und ich denke, dass ich morgen besonders meinen rechten Arm kaum bewegen kann. Aber so ist es halt. Gut, dass wir morgen Abend wieder reguläres Training haben. Das war ironisch gemeint ;o) Ich hab bei YouTube eine kurze Demo über Kali Sikaran gefunden, wo die beiden Gründer eine Vorführung zeigen. Ganz so gut kann ich es noch nicht, hehe.
Etwa neues gibt’s noch: Es wird hell! Und das nicht nur für 6 Stunden am Tag. Wenn man sich das Wetter in Herrischried und das Wetter in Oslo fällt einem auf, dass wir nur noch eine Stunde weniger Sonne haben als ihr. Hier in Oslo merkt man es jede Woche immens. Man merkt auch jeden Tag, wie man mehr von der Sonne sieht. Noch vor einem Monat hab ich die Bilder online gestellt, wo die Sonne kaum über die Häuser kommt. Jetzt sieht man immer mehr davon. Tja, das geht dann so lange, bis es in Oslo um 23:30 dämmrig wird. Ich halte euch diesbezüglich auf dem Laufenden!
Hatte ich eigentlich schon von meinem Freizeitstress erzählt? Dieses Wochenende hatte ich Kali Sikaran, nächstes Wochenende ist Skiwochenende mit der Firma in Hemsedal und das Wochenende darauf ist FIS Weltcup in Oslo. Und ich will das natürlich auch anschauen. Also, vielleicht winke ich mal in die Kamera ;o)

Posted by stef_d 10:37 Archived in Norway Comments (0)

Samstag, 23. Februar 2008

Update

sunny 5 °C

Es ist hier ja schon ziemlich genau 3 Wochen nichts mehr passiert. Deshalb kommt von mir ein kleines Update.
In den letzten Wochen ist nichts weltbewegendes in Oslo passiert. Das Königshaus steht noch, die Firma auch und ich fühle mich immer noch wohl. Der Sprachkurs zeigt Wirkung. Die letzten zwei Wochen spreche ich schon sehr viel, verstehe auch mehr und ich schreibe und lese SMS und Emails. Hoffentlich geht es mit der Lernkurve so weiter! Im Sprachkurs komme ich auch mit meinem Schnitt von 2 Kapiteln pro Woche auch hin. Es ist nicht so schwer und ich muss mich eben nur zum Sprechen und Schreiben zwingen – auch wenn Englisch einfacher wäre. Komischerweise sprechen viele hier am Carl Berners Plass kein Englisch. Das wird am Donnerstag witzig, wenn ich zum Frisör gehe!
Mit Skifahren und Snowboarden komme ich richtig gut klar. Hätte ich nicht gedacht! Nächstes Wochenende geht es mit der Firma zum Skiwochenende nach Hemsedal. Dafür bin ich jetzt richtig gut gewappnet. Irgendwie werde ich den Berg dort schon runterkommen. Dieses Wochenende komme ich nicht zum Üben, weil vom Kali Sikaran ein Trainingsseminar angesetzt ist. Heute war schon 6 Stunden Training und morgen werden es nochmal 4 Stunden. Einer der Gründer von Kali Sikaran, Johan Skålberg, ist von Schweden hergekommen und trainiert uns. Ich verstehe sogar das meiste von seinem Schwedisch! Johan ist wirklich beeindruckend. Die Abläufe sehen bei ihm so leicht aus und er macht das alles so mit links während wir uns fast mit den Stöcken selbst KO schlagen. Ich habe heute viel bekanntest aus Montréal gesehen, das mir bisher irgendwie in Oslo gefehlt hat. Zwischenzeitig dachte ich schon, ich hätte irgendeinen falschen Stil erwischt, aber es ist doch fast das gleiche. Der Kali Sikaran Klubb Oslo legt halt mehr Wert auf das Kickboxelement. Wegen des Trainings bin ich auch jetzt etwas kaputt und schreibe hier statt mit den anderen in ner Bar zu sein. Ohje, als ich zum ersten Mal die Webseite www.kalisikaran.com durchgelesen habe, habe ich festgestellt, dass das Kali Sikaran Symbol kein Männchen sein soll, sondern ein Stier mit einem Kranz über dem Kopf! Wie peinlich!
In den letzten drei Wochen hatte ich auch ein interessantes Erlebnis: Die Abzugshaube über meinem Herd funktioniert nicht. Nach der dritten oder vierten Email hat der Verwalter endlich einen Elektriker organisiert. Doch der sprach nur Norwegisch am Telefon und mein Arbeitskollege musste einspringen und ihm erklären, dass ich nur Englisch kann. Es dauerte wieder ein paar Tage, bis ein englischsprachiger Elektriker organisiert war. Der hat dann herausgefunden, dass der Lüfter im Abzug fehlt. Dann ist ja klar, warum das Ding nicht funktioniert. Er hat also einen neuen gekauft, der dann zu groß war. Natürlich – einfach wäre ja blöd. Er also nochmal los und einen passenden Dunstabzug gekauft. Haja, jetzt hab ich endlich nen neue Dunstabzug. Heute hab ich herausgefunden, dass das Ding direkt mit dem Bad verbunden ist. Das heißt, der ganze Dampf und Geschmack endet im Bad. Das Bad hat natürlich kein Fenster und so kann ich das Bad nur entlüften wenn ich die Türe zum Wohnraum aufmache und das Fenster öffne. Klasse Konstruktion! Das hat mir noch den letzten Kick gegeben, mich nach was neuem umzusehen. Hier in dieser Hochhausreihe sind noch ein paar Wohnungen frei. Ich werde mich ab März mal nach was neuem umschauen. Jetzt hab ich ja Zeit und stehe nicht so unter Druck wie in den ersten Tagen hier.
Bald kommen auch wieder neue Bilder rein von meinem Zimmer. Ich hab mittlerweile ein paar Regale hier drin stehen, aber ich muss erst noch ein Bücherregal kaufen. Dann erst mache ich neue Bilder.
Ein weiterer interessanter Link wäre bestimmt das Osloer Wetter.

Posted by stef_d 13:44 Archived in Norway Comments (0)

Nix mit Fasnacht

und Sauwetter haben wir obendrein auch

storm 0 °C

Tjaja, von wegen Fasnacht. Zumindest offiziell gibt es hier nichts, was mit der dt. Fasnacht vergleichbar ist. Meines Wissens verkleiden sich die Kinder ein bisschen und in den Läden findet man ab und zu auch etwas, das an Fasnacht erinnert, aber von Umzügen weiß ich nichts. Dementsprechend wird Fasnacht dürftig ausfallen.
Letztes Wochenende war richtig ruhig. Neben Filmen schauen und Handball-WM verfolgen war nur Langlaufen am Sonntag auf dem Plan. Es hat diese Mal auch wieder richtig Spaß gemacht. In 3 Stunden sind wir von Tryvann bis Bogstad (ca. 400 Höhenmeter, 12km) gefahren. Oben war es noch richtig schön zum fahren, aber je weiter wir runtergekommen sind, desto eisiger wurde es. Am Ende war es pures Eis und wir konnten nicht einmal mehr normal laufen. Während der Abfahrt habe ich es dann doch auch geschafft, mich so blöd hinzulegen, dass einer meiner Stöcke verbogen wurde. Mir ist nichts passiert, und der Stock war nicht wirklich kürzer – nur halt runder. Dienstag hab ich mich schließlich etwas blöd angestellt und konnte die Stöcke tauschen. Vielen Dank an das Personal! Ich habe dann noch gesehen, dass meine Stöcke um über 40% reduziert waren :o\ Super! Aber was will man machen, wenn man schon die billigste Ware kauft. Der nächste Sonntag kommt ja bald! Dann kann ich die neuen Stöcke wieder testen!

Posted by stef_d 13:46 Archived in Norway Comments (0)

Wo Licht ist, ist auch Schatten

... oder halt nicht

sunny 0 °C

Ich wurde ja schon öfters gefragt, wie es denn mit dem Licht in Oslo ist. Hier habe ich ein paar Bilder vom 19. Januar 2008. Die bilder sind zwischen 13:50 und 14:10 aufgenommen worden.

Blick über Carl Berners Plass mit Holmenkollen im Hintergrund (na, wer findet die Schanze? *g*)
100_5963a.jpg
Straßenbeleuchtung - ja, der Strom ist hier billig
100_5966a.jpg
Mein Schatten...
100_5969a.jpg
... und die dazugehörige Sonne
100_5970a.jpg

Posted by stef_d 13:43 Archived in Norway Comments (0)

Sonntag, 20. Januar 2008

Es wird norwegischer!

sunny -2 °C

Viel gibt es diese Woche nicht zu berichten. Ihr seht es ja auch, dass letztes Wochenende der letzte Beitrag kam. Ich hab einfach keine Zeit dazu ;o) Ich hab hier schon wieder so viel um die Ohren, dass ich vor lauter Arbeit, Sport, Weggehen und Sprachelernen meine Freunde und Familie daheim vernachlässige.
Der Sprachkurs läuft echt gut an. Bisher hatte ich drei Termine bei Berlitz und pro Termin haben wir ca. ein Kapitel durchgenommen. Letztes Mal haben wir mehr Grammatik gemacht, weshalb nicht so viel dran kam. Ja, jetzt hab ich auch wieder Hausaufgaben zu machen und muss mich für den Sprachkurs vorbereiten. Er bringt aber viel. Ich fühl mich mit jedem Mal wohler in Norwegen, weil ich vermutlich doch noch am ehesten anfangen könnte zu sprechen. Zumindest würde ich es mir jetzt eher zutrauen als letztes Jahr. Hoffentlich erwartet ihr nicht zuviel beim ersten Besuch ;o)
Stück für Stück werde ich auch Wintersportfreund. Letztes Wochenende musste das Snowboard ja unter mir leiden, dieses Wochenende waren es die Langlaufskier. Heute waren D. und ich etwas über 2 Stunden auf einem zugefrorenen und zugeschneiten See langlaufen. Zwei totale Anfänger ohne wirklichen Profi, der uns das hätte zeigen könnten. Wir haben es dann aber doch bestimmt 5 Mal um den See geschafft, sind schon kleinere Hügel hoch und runter. Nur dass wir keine Kontrolle über die Skier hatten, sobald es schneller und bergab ging, mussten unsere beiden Begleiterinnen auch feststellen. Die arme A. hätte ich fast umgenietet, weil ich nicht bremsen oder ausweichen konnte, und P. hat sich nur vor Lachen gekringelt. Alles in allem ein anstrengender Sonntag. Und als Beweise gibt’s hier noch ein paar Bilder.

Erst muss gewachst werden...
100_5972a.jpg
... dann kommen noch ein paar Tips...
100_5973a.jpg
... und dann gehts los
100_5976a.jpg

Der Höhepunkt heute waren aber das Polarlicht! Während wir den Berg runtergelaufen sind, war der Himmel grün/rot/orange/gelb gefärbt. So etwas hab ich noch nie gesehen! Bilder habe ich leider keine, aber es ging auch nicht gut zu fotografieren mit unseren Digicams. Hoffentlich kommt ihr auch in den Genuss, wenn ihr mich besuchen kommt!

Posted by stef_d 13:30 Archived in Norway Comments (0)

(Entries 31 - 35 of 85) « Page .. 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 .. »